Goethes Erben -

Doppelfilmabend

ab Sa 18. März 2023

Spielzeiten

Sa.18. Mär.20:00 Uhr (Tickets)

Wille und Weg Dokumentation über eine Konzertreise in Zeiten einer Pandemie (72 min)

X Bayreuth 2022 Konzertfilm (54 min)

Goethes Erben waren 2021 eine der wenigen Bands, die trotz Pandemie tatsächlich eine mehrtägige Tour durch Deutschland durchgeführt haben. Die Pandemie stellte die Band bereits in der Vorbereitungsphase vor große Herausforderungen, aber die Durchführung der neun Konzerte in unterschiedlichsten Bundesländern mit diversen G-Auflagen (2G, 3G, 2G+ etc.), stellte dann auch an jedem Konzerttag die Band und Crew und natürlich die lokalen Veranstalter vor neue Widrigkeiten, die es zu überwinden galt. Die Band selbst hat diese Zeit dokumentiert und entstanden ist die 72-minütige Dokumentation Wille und Weg, in der Veranstalter, Promoter und die Bandmitglieder selbst ihre Eindrücke wiedergeben. Dies gelingt dem Kopf der Band, Oswald Henke, nicht unbedingt immer auf diplomatische Weise und dürfte sicher für Diskussionsstoff sorgen.

Im Anschluss wird nach einer kurzen Pause der Konzertfilm X Bayreuth 2022 gezeigt, ein Mitschnitt der Uraufführung dieses neuen Werkes in Form eines Auftrittes, irgendwo zwischen Konzert und Theater. Der Konzertfilm zeigt chronologisch die Liveumsetzung des im Ostern 2023 erscheinenden 10. Studioalbums „X" von Goethes Erben.

Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Filmgespräch statt und  im Bahnhof Langendreer startet später die Lost Sounds.

Goethes Erben stellen am 08.04.23 in Bochum (Karsamstag), live im Bahnhof Langendreer, ihr 10. Studioalbums „X" vor.

Europa Cinemas Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen FFA - Filmförderungsanstalt trailer trailer Fonds Soziokultur Netzwerk Filmkultur NRW Hauptverband Cinephilie
 

Dokumentar [1596]10

Spiel [6476]13

Kinder [1762]5

OMU [4339]27

OV [2037]27

Filmgespräch [1403]10

[gelaufen]kommend