Matangi/Maya/M.I.A /

endstation.goldkante

ab Mi 25. September 2019

Spielzeiten

Mi.25. Sep.20:00 UhrOMU (div.)

MATANGI / MAYA / M.I.A. basiert auf einer Sammlung sehr persönlicher Videos, die Maya Arulpragasm und ihre engsten Freunde im Laufe der letzten 22 Jahre aufgezeichnet haben. Sie skizzieren Mayas bemerkenswerten Weg vom Einwandererkind in London zum international gefeierten Popstar M.I.A. Inspiriert von ihren Wurzeln sammelte M.I.A. auf ihrer Reise allerorten Versatzstücke und schuf daraus eine kunterbunte Identitätscollage, ein akustisches Skizzenbuch, in dem sich tamilische Politik, Kunsthochschulpunk, Hip-Hop-Beats und die Stimme der multikulturellen Jugend vermischen. Kompromisslos ließ Maya bei all ihren Auseinandersetzungen mit der Musikindustrie und den Mainstream-Medien stets die Kamera mitlaufen, während ihr Erfolg und ihre Berühmtheit zunahmen und sie zu einer der provokantesten und umstrittensten Künstlerinnen der aktuellen Musikszene wurde.

Am 25.9. um 20 Uhr in der Golkante, Alte Hattinger Str. 22, Bochum. Der Eintritt ist frei!

Die Veranstaltungsreihe endstation.goldkante wird gefördert vom Kulturbüro der Stadt Bochum.

Im zweiten Halbjahr 2019 stellen wir ein Programm zum Thema Pop & Protest zusammen und beleuchten die engen Verbindingen zwischen politischen Bewegungen und Film- und Popkultur.

Land: USA/GB/SRIL
Entstehungsjahr: 2018
Regie: Steve Loveridge
Filmlänge: 96
FSK: 16
Weiteres: endstation.goldkante zu Pop & Protest
Europa Cinemas Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen FFA - Filmförderungsanstalt trailer trailer
 

Dokumentar [1429]6

Spiel [6152]19

Kinder [1694]4

OMU [3827]25

OV [1525]25

Filmgespräch [1256]5

[gelaufen]kommend