Queerfilmnacht: So

Damn Easy Going

ab Di 6. Dezember 2022

Spielzeiten

Di.06. Dez.20:00 UhrOMU (Tickets)

In Joanas Kopf dreht eine Achtbahnfahrt wilde Loopings, alles ist ständig in Bewegung. Medizinisch gesagt: Sie hat ADHS. Kurzfristig helfen unverbindlicher Sex mit ihrem Mitschüler Matheus, Schwimmen im Pool und vor allem ihre Medikamente. Doch als die ausgehen und ihr arbeitsloser Vater auch nicht helfen kann, muss Joana kreativ werden, um selbst an Geld zu kommen. Mitten im Chaos steht plötzlich eine neue Klassenkameradin vor ihr, die coole und selbstbewusste Audrey. Und Joana hat nicht mehr nur blitzende Gedanken, sondern auch ein wild pochendes Herz.

In seinem Film lässt uns der schwedische Regisseur Christoffer Sandler mit viel Humor und leuchtenden Bildern in die besondere Erfahrungswelt seiner Hauptfigur eintauchen. So Damn Easy Going erzählt von einer ersten Liebe, bei der mit größter Intensivität auf einen Schlag alles zur Ruhe kommt. Ein bittersüßer romantischer Coming-of-Age-Film, ausgezeichnet mit dem QueerScope-Debütfilmpreis 2022.

Land: SE | NO
Entstehungsjahr: 2022
Regie: Christoffer Sandler
Buch: Christoffer Sandler, Lina Åström, Jessika Jankert, Linda-Maria Birbeck
Darsteller: Nikki Hanseblad, Melina Paukkonen, Shanti Roney, Emil Algpeus
Filmlänge: 91 Min.
FSK: 12
Weiteres: Queerfilmnacht
Europa Cinemas Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen FFA - Filmförderungsanstalt trailer trailer Fonds Soziokultur
 

Dokumentar [1589]3

Spiel [6452]7

Kinder [1757]2

OMU [4304]11

OV [2002]11

Filmgespräch [1393]2

[gelaufen]kommend